Poesie der Malerei · 12. Februar 2019
Das Malen von Stillleben und Landschaften ist sehr erholsam und hilft mir dabei neue Kraft fuer die Umsetzung neuer Ideen zu schoepfen: die Antwort auf meine Gedanken zu finden, die nach einem malerischen Ausdruck verlangen.
Egal ist nicht einerlei · 31. Januar 2019
Beitrag zur Ueberarbeitung des Gemaeldes "Minos und Pasiphae" und zum moeglichen historischen Hintergrund des Minotaurus-Mythos, dem gewaltsamen Uebergang zur Maennerherschaft.

Alles auf Anfang · 24. Januar 2019
Trotz der anhaltenden Bemuehungen, die Ueberlegenheit des Mannes als Gottgegeben und natuerliche Zwangslaeufigkeit zu behaupten, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis das natuerliche Gleichgewicht wieder hergestellt sein wird.
Staub · 20. Januar 2019
Menschen, Tiere, Pflanzen: unser Universum ist aus Staub gemacht. Dabei ist egal, welchen Schoepfungsmythos wir zugrunde legen. Denn auch die materiaistische Urknalltheoorie erweist sich als Mythos.

Wegbeschreibung einer zu ergruendenden und zu begruendende Utopische Malerei, die sich nicht gegen eine angeblich ueberkommene Vergangenheit absetzt, sondern wesentliche Elemente alter Kulturen und Kuenste wertzuschaetzen versteht.
Annaeherung · 10. Januar 2019
Alles was uns umgibt, sehe ich als lebendig an, als etwas, das einem andauernden Veraenderungsprozess unterworfen ist. Einen gleichbleibenden Zustand von Subjekt und Objekt gibt es nicht.

Auf ein Neues · 03. Januar 2019
Alles auf Anfang! Ich uebe mich in den Grundlagen der Malerei, dem Studium von Formen und Farben, um mich meiner eigenen Handschrift zu vergewissern bzw. mich um eine Erneuerung meiner Bildsprache zu bemuehen.
Alles Gute · 29. Dezember 2018
Egal ob Jahreswechsel oder Geburtstage: wir feiern, weil wir das Alte überstanden und das Neue begehen können. Wir feiern unsere Lebendigkeit, welche unser höchstes Gut und Glück ist.

Besinnliche Feiertage · 21. Dezember 2018
Das Jahr geht seinem Ende entgegen und bietet Gelegenheit, das Vergangene Revue passieren zu lassen, um fuer das kommende Jahr gewappnet zu sein.
Der Mensch ist keine Maschine · 16. Dezember 2018
In der fruehen Neuzeit wurde die Idee von einer mechanischen Welt entwickelt. Bis heute wirkt sich diese Idee auf die wissenschaftliche Forschung aus. Der Mensch erscheint als mechanisches und alsbald unsterbliches Ersatzteillager.

Mehr anzeigen