Para mi vida
Para mi vida · 08. Mai 2024
Offenbar entspricht es nicht ganz der Wahrheit, dass ich mich erst seit vergangenem Jahr mit der einzigartigen Landschaft des Tempelhofer Feldes beschäftigt habe. Wenngleich ich meine jetzt kommende Ausstellung „Wo der Himmel so weit“ erst seit dem vergangenen Jahr geplant und umgesetzt habe, bezeugt mein Werk „Para mi vida“, dass das Tempelhofer Feld spaetestens 2018 bereits zum Gegenstand meiner Malerei geworden war.
Elbelandschaft bei Wittenberg
Elbelandschaft bei Wittenberg · 20. April 2024
Bei Wittenberg ist die Elbe ueber die Ufer getreten. Gluecklicherweise sind dort und anders als im Ahrtal die noch genug freie Flaechen, die das Wasser aufnehmen koennen.

Der Himmel so weit
Der Himmel so weit · 05. März 2024
Im Angesicht des weiten Himmels ueber dem Tempelhofer Feld, wird unsere Nichtigkeit gegenwaertig. Diese Einsicht scheint leider einigen Menschen verloren gegangen zu sein.
Im Hexenwald von Wernigerode
Im Hexenwald von Wernigerode · 09. Februar 2024
In Wernigerode wird man vergeblich nach einem Ort mit dem Namen Hexenwald suchen. Vielmehr bezeichne ich den Wald in unmittelbarer Umgebung des Schlosses als Hexenwald. Denn im Schloss von Wernigerode wurden einst Männer und Frauen der Folter unterworfen, damit diese sich als Hexen und Hexer bekennen, um anschließend mit dem Feuertod bestraft zu werden.

Abendlicht
Abendlicht · 21. Januar 2024
Damit Kuenstlerinnen und Kuenstler nicht von angeblichen Kaufinteressentinnen getaeucht und um ihr Gewld betrogen werden, moechte ich hier ueber meine juengste Erfahrung berichten.
Schnee, Erde, Himmel, Sonne, Licht
Der erste Schnee · 09. Dezember 2023
Der erste Schnee veraendert alles. Fuer eine kurze Zeit ist alles anders und eine sonst kaum bekannte Stille beherrscht die Stadt. Noch mehr gilt das fuer eine Landschaft wie dem Tempelhofer Feld.

Regen zieht aufs Feld
Regen zieht aufs Feld · 14. November 2023
Einigen Menschen mag es etwas seltsam vorkommen, wenn ich mit Begeisterung den kommenden Regen male. Aber es ist noch nicht so lange her, dass ich aufgrund heisser und trockener Wochen und Monate Regen herbeisehnte.
Zwischen Himmel und Erde
Zwischen Himmel und Erde · 22. Oktober 2023
Der Mensch lebt in der Mitte, zwischen dem ewigen und herrschenden Himmel und der ernährenden Mutter Erde. Daher ist er gut beraten, mit allem und jedem, was unter dem Himmel lebt, in Einklang zu leben.

Licht und Schatten
Licht und Schatten · 23. September 2023
In den vergangenen Wochen ist in meiner Malerei die Landschaft in den Vordergrund gerückt und der Mensch fast verschwunden. Das mag damit zu tun haben, dass Dystopien zunehmend mehr Glauben geschenkt wird. Damit ist zwar die Utopie von einer sozial gerechteren Gesellschaft nicht gestorben, aber sie muss um ihr Überleben kämpfen.
Wolken ueber dem Tempelhofer Feld
Viele dunkle Wolken sind in den letzten Tagen über das Tempelhofer Feld gezogen: im wahrsten wie im übertragenen Sinn. Die "freie Fläche" weckt schon seit vielen Jahren Begehrlichkeiten, ungeachtet ihrer Wertigkeit für Mensch, Kultur, Tier- und Pflanzenwelt.

Mehr anzeigen