Die Zeichen der Zeit · 07. Juli 2020
Vor fuenfzehn Jahren malte ich einen von der Liebesgoettin Venus abgelenkten Kriegsgott Mars. Jetzt aber brauche ich seine Aufmerksamkeit in Bezug auf seine Eigenheit zurueck, sein und das Leben Anderer zu schuetzen. Damit steht er fuer all jene, die den Herausforderungen des Daseins trotzen.
Im Garten der Naguals · 27. Juni 2020
Wir sind umgeben von Naguals, unseren persoenlichen Schutzgeistern. Und wie im wirklichen Leben, kommen sich auch Schutzgeister bei ihren Aufgaben gegenseitig ins Gehege. Am Ende kommt es doch wieder auf uns selbst an, alles ins Gleichgewicht zu bringen.

Danksagung des Kuenstlers · 17. Juni 2020
Es gibt viele Gruende, als Kuenstler Danke zu sagen. Weniger fuer das wenige Geld, dass ich als Kuenstler mit der Malerei verdiene. Aber es gibt genug andere Gruende, die ich gar nicht alle aufzuzaehlen vermag.
Heilende Kunst · 30. Mai 2020
Unter den Bedingungen der aktuellen Corona-Pandemie ist die diesjaehrige Ausstellung vom Atelier Corazon Verde bei "48 Stunden Neukoelln" nur online zu erleben. Premiere ist am 19. Juni um 19 Uhr.

Unbehagen · 03. Mai 2020
In diesen Zeiten erhalten wir taeglich neue Informationen, die uns weniger bereichern oder klueger machen, und zu selbstaendigen Entscheidungen befaehigen, sondern zunehmend mehr verunsichern.
Malschichten · 23. April 2020
Es ist noch nicht so lange her, als ich mich wegen der These, dass die Schlange in der deutschen bzw. nordischen Mythologie nicht nur ein Symbol des Boesen, sondern auch als Schutzgeist angesehen wurde, verteidigen musste. Dank einer wiederentdeckten Quelle, kann ich meine These nun auch belegen.

Glueckliche Menschen muessen keine Kunst machen. Nichtsdestotrotz koennen Kuenstler*innen gluecklich sein, weil sie in einer unvollkommenen Welt leben, die das kuenstlerische Streben nach Vollkommenheit weckt.
Ostertage · 10. April 2020
In diesen Tagen, in denen wir selbst unfreiwillig Opfer bringen muessen, denke ich an das grosse Opfer von Frauen, die trotz ihrer Kenntnisse und Faehigkeiten im Schatten von Maennern blieben. Das gilt nicht zuletzt auch fuer Kuenstlerinnen.

In Zeiten wie diesen · 04. April 2020
Ja, es gibt sie, die Solidaritaet in der Nachbarschaft, die Hilfen der "kleinen Leute" fuer andere "kleine Leute" und es gibt diejenigen, die Abhilfe in der Corona-Krise schaffen sollten und uns stattdessen dazu auffordern, auszuharren und auf bessere Zeiten hoffen. Das koennen wir auch alleine.
Utopia · 29. März 2020
Welche Erwartungen haben wir fuer die Zeit nach Corona. Welche Ziele und Wuensche sind mit unserem Sehnsuchtsort verbunden? Und warum befindet sich der nicht bei uns Zuhause?

Mehr anzeigen