Zum Ende des Jahres
Zum Ende des Jahres · 30. Dezember 2021
Ich habe genug von virtuellen Kontakten und plaediere fuer wirkliche Begegnungen in realen Raeumen. Kunst schaffen fuer ein virtuelles Publikum hat mich muede werden lassen, aber auch gezeigt, wie wertvoll mir ein tatsaechlicher Austausch ist.
Meer
Meer · 30. November 2021
Das Meer ist mehr als die Summe der Lebewesen, die im und vom Meer leben. Es ist die Quelle allen Lebens oder das im Meer geborgene Geheimnis unseres Universums, das Leben erst ermoeglichte.

Dix versus Richter
Dix versus Richter · 05. November 2021
Gerhard Richters Birkenau-Zyklus demonstriert die Nicht-Darstellbarkeit der nationalsozilistischen Verbrechen. Hinter dicken Farbschichten verschwinden fotografische Dokumente eines Menschen, der die Schrecken selbst erlebte und dokumentierte. Richters Kunst verdeckt den Blick darauf.
Magische Landschaften
Magische Landschaften · 20. Oktober 2021
Meer ist nicht gleich Meer. Die Ostsee unterscheidet sich von der Nordsee, wie das Mittelmeer von der Südsee. Die wahre Schoenheit, die jedem Meer innewohnt, kann nur von einem selbst entdeckt werden und findet sich in keinem Reiseprospekt und keiner Ansichtskarte.

Phoenix oder die Mythen um die Traditionsbrueche in der Kunst
Eine Kunst, die vorgibt mit Traditionen zu brechen, ist eine verlogene Kunst, die sich einem Markt und einer Gesellschaftsordnung unterwirft, die vorgibt, alternativlos zu sein.
Zeitlose Kunst - kunstlose Zeit
Zeitlose Kunst - kunstlose Zeit · 25. August 2021
Die in Vergessenheit geratenen Schutzgoetter sind inzwischen selbst auf Schutz angwiesen. Dabei verlieren sich die Menschen in Eigennutz, Individualismus und eine Freiheit, die keine Ruecksicht auf den Naechsten nimmt.

Welche Kunst?
Welche Kunst? · 12. August 2021
Wovon sprechen wir, wenn wir von Kunst sprechen? Und wer weiss, dass "freie Kunst" freien Maennern vorbehalten war (und ist?), die fuer ihren Brotererwerb nicht arbeiten muessen? Von dieser Kunst will ich mich frei sprechen.
Die Wahrheiten der Mythologie
Mythologien dien(t)en dazu, das eigene Ordnungssystem als einzig Wahres zu legimtieren. So wurde auch der Mythos in die Welt gesetzt, dass bestimmte Geschlechter und Voelker Anderen ueberlegen seien. In der utopischen Malerei geht es nicht zuletzt darum, derartige Irrtuemer aus der Welt zu raeumen.

Mythologie und Wirklichkeit II
Vermutlich hat es auf Kreta nie einen Koenig Minos gegeben. Vieles deutet vielmehr auf eine egalitaere Gesellschaft hin, in der Frauen als Priesterinnen eine gewisse Bedeutung einnahmen, die wahrscheinlich nicht herrschaftlich gepraegt war. Gleichwohl wird damit der Mythos vom Koenig Minos nicht vollkommen bedeutungslos.
Unterlassene Hilfeleistung
Unterlassene Hilfeleistung · 25. Juni 2021
Im zweiten Jahr der Pandemie werden alte Fehler wiederholt und naheliegende Aenderungen werden nicht in Angriff genommen. M.E. entspricht das dem Straftatbestand unterlassener Hilfeleistung. Aber es gibt keinen Klaeger.

Mehr anzeigen