Artikel mit dem Tag "Utopie"



Glueckliche Menschen muessen keine Kunst machen. Nichtsdestotrotz koennen Kuenstler*innen gluecklich sein, weil sie in einer unvollkommenen Welt leben, die das kuenstlerische Streben nach Vollkommenheit weckt.
Verortung · 12. Mai 2019
Utopien sind greifbar und gegenwaertig. Trotzdem werden sie als sinnlos, unerreichbar und illusionistisch angesehen. Dabei ist die als real angesehene Gesellschaftsordnung ein Beispiel fuer unuebertroffene Absurditaet.

Das goldene Zeitalter · 03. Juli 2018
Das Bild "Das goldene Zeitalter" ist ein naives sowie expressives Gemaelde, das ich einst waehrend einer Ausstellung als Teil eines Triptychons im Beisein der Ausstellungsbesucher gemalt habe. Es ist mehr als bedauerlich, dass wir nicht einem solchen Zeitalter leben.
Die Utopie der Wirklichkeit · 25. April 2018
Mit der Erfindung der Fotografie sahen viele das Ende der Malerei vorher. Aber die Malerei konnte sich trotz und teils sogar aufgrund der Fotografie behaupten. Mit der Vielzahl an digitalisierten Bilder stellt sich eine neue Herausforderung.

Utopie und Wirklichkeit · 15. März 2018
Nicht alle Menschen wuenschen sich jeden Tag aufs Neue eine Utopie jenseits der Wirklichkeit. Vielleicht haben sie einen Trick gefunden, sich an Elend und Gewalt im Alltag zu gewoehnen. Ich kenne diesen Trick nicht und bin vielleicht deshalb auch Kuenstler geworden.