Artikel mit dem Tag "Berlin"



Einkehr · 05. Oktober 2020
Angesichts der anhaltenden Pandemie und der andauernden Ratlosigkeit ist aus der inneren Einkehr und dem Innehalten ein Stillstand geworden, der unserer geistigen Erschöpfung keine Erholung gönnt.
Urlaub im Paradies · 12. September 2020
Eine Reise in die so genannte Provinz lohnt sich allemal und bringt neue Erkenntnisse gegenueber dem in der Tat provinziellen Kunst- und Kulturbetrieb einer selbsternannten Kunstmetropole.

Ist Malerei Kunst? · 19. Februar 2020
Im heutigen Kunstbetrieb wird die Malerei als eine laengst an ihre Grenzen angekommene Kunstform allenfalls zitiert, aber als eigenstaendige Gattung der Vergangenheit zugeordnet. Dabei ist dieses Kunstverstaendnis selbst ein seelenloses Relikt aus der Vergangenheit.
JWD · 30. Oktober 2018
JWD in Muehlberg/Elbe geraet derzeit einiges in Bewegung, seitdem Mexikaner das Schloss in Muehlberg kauften und als Kunstresidenz und interkulturellen Begegnungsort nutzen.

Kunstwerke vermisst · 12. Juli 2018
Nachdem schweren Erdbeben in Mexiko stellten meine Frau und ich jeweils ein Bild fuer zur Versteigerung zur Verfuegung. Der Erloes sollte den Opfern zur Verfuegung gestellt werden. Die Bilder wurden jedoch nicht versteigert, sondern verschwanden auf ungeklaerter Weise.
Video-Impressionen aus der Ausstellung "Figurative Kunst" im Atelier Corazon Verde am 23. Juni 2018

Ein Baer schmueckt das Wappen von Berlin. Verdient hat es sich dieses symboltraechtige Tier noch nicht. Vielmehr ist und bleibt die Hauptstadt Deutschlands mit einem Sumpf verbunden, der noch laengst nicht trockengelegt zu sein scheint.
Fruehlingserwachen · 25. März 2018
Der Fruehling ist schon einige Tage alt. Die Uhren sind bereits auf Sommerzeit umgestellt. Aber es ist noch so kalt, dass die Heizung noch auf vollen Touren laeuft. Immerhin scheint heute ueber Berlin die Sonne.

In Rixdorf ist Musike · 22. März 2018
Die Stadt Rixdorf war zur Kaiserzeit verrufen. Schuld daran war nicht zuletzt der Gassenhauer "In Rixdorf ist Musike", der zusammen mit dem frivolen Schiebertanz fuer Aufsehen sorgte.
Im Dokumentarfilm "David Bowie - die letzten Jahre" spricht David Bowie von einer Zeit, die er inkognito in einem Berliner Arbeiterbezirk verbrachte. Es spricht einiges dafuer, dass es sich dabei um Neukoelln handelte.