Artikel mit dem Tag "utopisch"



Countdown · 02. Juni 2019
Zum fuenfzigsten Jahrestag der Mondlandung widmen sich die Kuenstlerin Jennifer Jennsel und die Kuenstler Cesar Oropeza und Willi Buesing der magischen und mythischen Bedeutung des Mondes.
Kreise · 24. Mai 2019
Tatsaechlich wissen wir wenig, was wir als allgemeingueltige Wahrheiten kennen lernten. Wir vertrauen darauf, weil es bequem ist und auch unsere Mitmenschen es tun. Aber mir macht es Spass, all das der Utopischen Kunst zuliebe infrage zu stellen.

Die Entdeckung der Welt · 28. März 2019
Die Virtualisierung der Welt fuehrt unweigerlich zum Verlust unseres eigenen Sehvermoegens. Wir "realisieren" eine Welt, die nur aufgrund technischer Moeglichkeiten real erscheint und unser eigenes Sehen infrage stellt.
Wegbeschreibung einer zu ergruendenden und zu begruendende Utopische Malerei, die sich nicht gegen eine angeblich ueberkommene Vergangenheit absetzt, sondern wesentliche Elemente alter Kulturen und Kuenste wertzuschaetzen versteht.

Utopische Geschichtsschreibung · 23. Oktober 2018
Die Geschichten der "heldenhaften Siege" über Amazonen oder die Schreckgestalten der Gorgonen markieren den Umbruch zu einer maennlichen Vorherschaft, die die Wiederkehr der einstigen Staerke und Macht von Frauen fuerchtet, die nach nichts anderem als eine Gleichstellung verlangt.
Koenigskinder · 11. Oktober 2018
In Mythen von Medea und Ariadne bleiben deren urspruengliche Kulturen weitgehend im Dunkeln. Sie selbst gehen in der griechischen Mythologie als Koenigskinder in die Geschichte ein, die die eigene koenigliche Familie verraten haben.

Neue Malerei · 09. Juli 2018
Gibt es eine neue Malerei? Und wenn ja, was stellen wir uns darunter vor? Gibt es vielleicht objektive Kriterien, die eine neue Malerei bestimmen koennen? Oder eruebrigt sich die Frage angesichts digitaler Techniken?
Spurensuche · 30. April 2018
Es gab sie, und es gibt sie: Lebensgemeinschaften, die jenseits unserer Zivilisation leben, wie Jabals Kinder oder die Raramuris im Norden Mexikos: egalitär und frei von jedweder Form der Unterdrueckung: utopisch.

Utopie und Wirklichkeit · 15. März 2018
Nicht alle Menschen wuenschen sich jeden Tag aufs Neue eine Utopie jenseits der Wirklichkeit. Vielleicht haben sie einen Trick gefunden, sich an Elend und Gewalt im Alltag zu gewoehnen. Ich kenne diesen Trick nicht und bin vielleicht deshalb auch Kuenstler geworden.